Contribution  

Donate using PayPal
Amount:
   

Förderung von unten für den Film "Der marktgerechte Mensch"

195.529,96

 

   

Videogallery Deutsch  

   

Subscribe – Eintrag in die Rundmailliste

Powered by BreezingForms
   

Beitragsseiten

Am 14.01. fand im Abaton Kino in Hamburg die Premiere des Films "Der marktgerechte Mensch" statt. Es ist eine sozialkritische Dokumentation, die den immer unmenschlicheren Arbeitsmarkt in Deutschland und auch darüber hinaus beleuchtet, die Auswirkungen dadurch auf uns als einzelne Menschen sowie unser soziales Gefüge thematisiert, Beispiele für alternative Wege aufzeigt und ganz allgemein zum Denken anregt.

In diesem Film kommen auch H&M-KollegInnen zu Wort und berichten von ihren Eindrücken und Erfahrungen im Umgang mit H&M als Arbeitgeber. "Spätestens seit der großen Finanzkrise ist unser Arbeitsmarkt im Umbruch. Die soziale Marktwirtschaft und die über Jahrzehnte erstrittenen Solidarsysteme werden mehr und mehr ausgehebelt. Der sich immer weiter beschleunigende Wettbewerb bringt das gesamte gesellschaftliche Gefüge in Gefahr. Unser soziales Bindegewebe droht durch Verarmung, Vereinzelung und Entsolidarisierung zu zerbrechen. 

Nachdem Leslie Franke und Herdolor Lorenz sich in "Der marktgerechte Patient" (2018) kritisch mit dem akuten Zustand unseres Gesundheitssystems auseinandergesetzt haben, erzählt DER MARKTGERECHTE MENSCH anhand einer repräsentativen Auswahl von Fallbeispielen nun von den verheerenden Veränderungen unseres Arbeitsmarkts. Unsichere und prekäre Beschäftigungsverhältnisse, Algorithmusgesteuerte Arbeitsprozessen und Crowdworking haben unser Leben in den letzten Jahren rasant verändert - und nicht selten zu zerstörten Lebensläufen und psychischen Erkrankungen geführt. Der Film zeigt aber auch Solidarität zwischen jungen Menschen, die für einen Systemwandel eintreten, und stellt Betriebe vor, die nach dem Prinzip des Gemeinwohls wirtschaften. DER MARKTGERECHTE MENSCH will Mut machen und dazu motivieren, sich zusammenzuschlieflen und einzumischen. Denn ein anderes, gerechteres Leben ist möglich!" Zur Premiere eingeladen waren unter anderem Saskia Stock und Peter Kawan von H&M, sowie viele weitere Betroffene und Berichtende aus dem Film, welche nach der Aufführung den Zuschauern im Kinosaal für Fragen und Diskussionen bereit standen. Dabei wurden vor allem die Streiks, gewerkschaftliche Organisation und Betriebsratsarbeit von den Filmemachern Franke und Lorenz als Positivbeispiel sich gegen die Entmenschlichung der Arbeit zu engagieren, hervorgehoben und die anwesenden KollegInnen konnten dem interessierten Publikum davon berichten.

"Der marktgerechte Mensch" wird ab dem 16.01. in ausgewählten Kinos und anderen Aufführungsorten gezeigt. 

Hier findet sich eine Karte und Liste der Aufführungen, damit ihr wisst, wann der Film in eurer Nähe gezeigt wird. Alle weiteren offiziellen Informationen zum Film findet ihr hier!

   

Supporter  

Unterstützer